Über mich und die tierischen Begleiter

Mein Name ist Virginia Hein, ich bin 31 Jahre alt und staat. anerkannte Erzieherin sowie Fachkraft für tiergestützte Intervention. 

Schon als Kind und Jugendliche galt mein Interesse den Tieren und der artgerechten Begegnung. Mit dem Kauf des eigenen Resthofes im Jahr 2018 ging ein Traum in Erfüllung, den ich mit den tiergestützten Angeboten für Groß und Klein vervollständigen möchte. 

Die Tiere haben, ebenso wie wir Menschen, ihre ganz eigenen Charaktereigenschaften und können sich somit auch ganz persönlich ins Geschehen einbringen. Die respektvolle und achtsame Arbeit mit und füreinander ist für mich von größter Wichtigkeit, damit wir den richtigen Blick für uns und die Tiere nicht verlieren.
 

Alles hat seine Zeit - und seine Geschichte! Wer sind wir? Warum tun wir das, was wir tun? Und was zeichnet uns aus? Ich freue mich eure ganz persönliche Geschichte kennen zu lernen. 

Meine Qualifikationen:
·   Staatlich anerkannte Erzieherin (Juli 2014)
·   Fachkraft für tiergestützte Intervention 
    ( Weiterbildung am "Institut für soziales Lernen mit Tieren", ISAAT anerkannt) (Juni 2018)
·   Fachfortbildung "Pferdegestützte Frühförderung" (Januar 2022)
·   Schulung "Fetales Alkoholsyndrom - Aufmerksamkeitsdefizit Syndrom" (Februar 2022)
·   Berufserfahrung im Bereich der stationären und ambulanten Jugendhilfe

Sunny 

Die kräftige Mix Stute „Sunny“ zeigt sich stets ruhig und ausgeglichen. Großen sowie kleinen Menschen gegenüber verhält sie sich aufmerksam und sensibel. Sie hat Spaß an Zirkuslektionen und ist immer motiviert bei der Arbeit. Selbstverständlich darf bei ihr ein Leckerli als Belohnung nicht fehlen.

Madona

Die braune Irish Welsh Pony Stute ist immer neugierig und interessiert, absolviert einen Hindernisparcour entdeckungsfreudig und genießt Ausflüge im Gelände. In der freien Arbeit ist sie feinfühlig und charakterstark und testet gerne die Motivation von Groß und Klein.

Lynn

Die Labrador Hündin „Lynn“  erkundet neugierig ihre Umwelt und die Menschen. In großen Gruppen fühlt sie sich nicht wohl, jedoch macht sie durch ihren verspielten und offenen Charakter bei Einzelangeboten gerne motiviert mit. Selbstverständlich darf ein Leckerli oder ein Spiel als Belohnung nicht fehlen.

Pepe, Zwantje & Gary

Die drei Zwergziegen sind noch jung und beobachten die Besucher des Hofes ganz genau. Sie sind neugierig, kreativ und richtige Freigeister. Wenn sie groß sind, wollen sie unbedingt aktiv in die tiergestützte Arbeit einbezogen werden. Bis dahin lernen sie noch einiges und freuen sich über mitgebrachte Äste zum Knabbern.